Tag Archives: Indien

  • Unser Patenkind: Shivam14. April 2013

    Brief von Shivam

    Überglücklich halten wir auf diesem Bild vom letzten Jahr den ersten Brief von Shivam in den Händen. Shivam wohnt in Indien und seine Familie hat es schwer, ihn und seine drei Geschwister Tag für Tag durchzubringen. Fünf Jahre alt ist er und in wenigen Wochen wird er sechs.

    Vor fast einem Jahr haben wir beim Kinderhilfswerk ChildFund eine Patenschaft für Shivam übernommen. Seitdem schreibt er uns mit Hilfe seiner Schwester Priyanka Briefe. Er erzählt, wie es ihm geht, dass er gerade das Schreiben lernt und was seine Eltern arbeiten. Dass uns ChildFund mit der Patenschaft solch tolle Einblicke ermöglicht und auch den direkten Kontakt herstellt, empfinden wir als großes Privileg und freuen uns über jeden neuen Brief von Shivam.

    Der Patenpass, den wir zu Beginn unserer Patenschaft erhalten haben, erklärt dabei alles ganz genau:

    “Shivam lebt mit seinen Eltern, seinen zwei Schwestern und seinem Bruder in der Nähe der Stadt Firozabad, im nördlichen Bundesstaat Uttar Pradesh. Shivam besucht die Vorschule, wo er unter anderem Gedichte auf der nationalen Sprache Hindi lernt. In seiner Freizeit spielt er am liebsten mit seinen Geschwistern und mit seinen Freunden.”

    Shivam Post Die gesammelte Post von ChildFund und Shivam

     

    Sein Vater arbeitet hart während sich seine Mutter um die vier Kinder kümmert, doch das viel zu geringe Einkommen der Familie ist nicht ausreichend, um immer für ausreichend und ausgewogene Nahrung, Kleidung und den Zugang zu Bildung zu sorgen. Aus diesem Grund bietet ChildFund diesen Familien eine unterstützende Hand: durch Patenschaften wie unserer für Shivam erhält das Kind selbst, seine ganze Familie und die gesamte Dorfgemeinschaft die Unterstützung, die sie braucht: nämlich Hilfe zur Selbsthilfe.

    Die Paten haben die Möglichkeit, ihr Patenkind über viele Jahre zu begleiten und durch persönliche Briefe an seinem Leben Teil zu haben. Der Briefkontakt ist für die Paten und Kinder optional, kann aber auf Wunsch – und gerade das finden wir großartig – beidseitig genutzt werden, um einen wirklichen Austausch mit dem Kind und seiner Familie zu ermöglichen. Wer sich mit dem Schreiben in Englisch nicht so sicher ist, dem vermittelt ChildFund einen ehrenamtlichen Übersetzer.

    Was für uns also nur ein kleiner Beitrag ist, kann im Leben eines Kindes einen großen Unterschied machen. Daher möchten wir uns auch bei allen unserer Kunden herzlich bedanken, die uns und damit indirekt auch ChildFund mit jedem Produktkauf finanziell mit unterstützt haben und auch auf Messen großzügige Spenden beigesteuert haben. Ihr seid die besten!

    Viele Grüße aus dem kleiderhelden Hauptquartier senden

    Janos und Gerrit

1 Artikel