Patenschaften

Auf der Suche nach einem zu unserem jungen Start-up passenden Engagement hatte ChildFund ein gute Idee: Eine Patenschaft für ein Kind in Indien. Aus Indien kommt mit der Baumwolle ein ganz wesentlicher Rohstoff für unsere Produkte. Es liegt also nahe, die Beziehung zu dem Land durch eine dauerhafte und persönliche Patenschaft zu festigen. Mittlerweile sind es sogar schon zwei:

Shivam | Jahrgang 2007 | Patensohn seit Juni 2012

Mit Shivam hat es angefangen. Er lebt mit seinen Eltern, seinen zwei Schwestern und seinem Bruder in der Nähe der Stadt Firozabad, im nördlichen Bundesstaat Uttar Pradesh. Er geht zur Schule und freut sich darüber, uns endlich selbst erste Briefe schreiben zu können - bis vor einiger Zeit hat dies seine ältere Schwester Priyanka für ihn übernommen. Sein Vater arbeitet hart, während sich seine Mutter um die vier Kinder kümmert. Doch das viel zu geringe Einkommen der Familie ist nicht ausreichend, um immer für ausreichend und ausgewogene Nahrung, Kleidung und den Zugang zu Bildung zu sorgen.

Seema | Jahrgang 2002 | Patentochter seit Dezember 2014

Auch Seema lebt mit ihren Eltern, ihrem Bruder und ihrer Schwester in der Nähe der Stadt Firozabad, im nördlichen Bundesstaat Uttar Pradesh. Sie geht zur Schule und ihr Lieblingsfach ist die Nationalsprache Hindi. Eine Körperbehinderung hält Seema nicht davon ab, gerne mit ihren Freunden zu spielen, auch gesundheitlich geht es ihr gut. Ihre Eltern arbeiten in der Herstellung von Armreifen. Das Einkommen reicht jedoch nicht aus, um die Familie angemessen versorgen zu können.

In ihrer Notlage bietet ChildFund den Kindern und Familien eine unterstützende Hand: durch Patenschaften wie unsere erhalten die Kind selbst, ihre Familien und die gesamte Dorfgemeinschaft die Unterstützung, die sie braucht: nämlich Hilfe zur Selbsthilfe.

Als Paten haben wir die Möglichkeit, unsere Patenkind über viele Jahre zu begleiten und durch persönliche Briefe an ihrem Leben Teil zu haben. Der Briefkontakt ist für Paten und Kinder optional, kann aber auf Wunsch – und gerade das finden wir großartig – beidseitig genutzt werden, um einen wirklichen Austausch mit dem Kind und seiner Familie zu ermöglichen. Wer sich mit dem Schreiben in Englisch nicht so sicher ist, dem vermittelt ChildFund übrigens einen ehrenamtlichen Übersetzer.

Interesse?

Vielleicht hast du auch Interesse an einer Patenschaft? Mit einem überschaubarem finanziellem Engagement ab 30 € pro Monat schenkst du einem jungen Menschen die Chance auf eine lebenswerte Zukunft. Und du selbst bekommst auch so viel dafür, was sich kaum in Worte zusammenfassen lässt. Wer das trotzdem gerne versucht und dir auch zu allen Fragen eine kompetente Antwort geben kann, ist die liebenswerte:
Biluge Mushegera, ChildFund Deutschland e.V.
Fon: 07022/9259-36
Mail: mushegera@childfund.de
Web: www.childfund.de